Herzlich Willkommen bei der Polsterreinigung Berlin Karsten Vorwerk

Thema Feinstaub

Feinstaubbelastung in Wohnungen – Hausstauballergie - Bekommt Ihre Wohnung eine grüne Umweltplakette?

Feinstaub - Hausstauballergie

Zur Zeit ist das Thema Feinstaub in aller Munde, dank der grünen Umweltplakette für das Auto.

Vergessen wird dabei gerne, dass die Belastung durch Feinstaub in geschlossenen Räumen höher ist, als die Grenzwerte es im Freien zulassen. Obendrein wird das Innenraumklima durch die Hinterlassenschaften der Hausstaubmilbe negativ belastet.

Fast alle Menschen glauben, dass Sie diesem Problem entgegenwirken können, in dem Sie sich für Hartböden wie z.B. Laminat entscheiden.
Das ist allerdings ein Irrglaube, wie die neuesten Untersuchungen des Bund deutscher Asthmatiker in einer wissenschaftlichen Studie bewiesen.

Lediglich Teppichböden und Teppiche helfen Ihnen Ihre Gesundheit zu schützen.
Eigentlich ist das auch logisch. In den feinen Fasern von Teppichböden können sich Staubpartikel ablagern und festsetzen. Staubpartikel feinster Art, welche somit nicht mehr frei in der Luft umherfliegen können. Somit haben Sie mit einem Teppichboden oder losen Teppich einen der natürlichsten und effektivsten Feinstaubfilter überhaupt.
Ist Ihnen bewusst, dass Teppiche innerhalb von 10 Jahren bis zu 50% ihres Eigengewichtes an Staub aufnehmen können? Sicher nicht, denn sonst würden Teppiche und Teppichboden nicht so in Verruf gekommen sein, eine unhygienische Dreck- und Bakterienschleuder zu sein. Dieser Ruf eilt Teppichen und Teppichböden zu Unrecht voraus.

Um der Staubbelastung Herr zu werden, müssen Sie Hartböden wie Laminat täglich wischen. Ein Teppich oder Teppichboden filter den frei herumfliegenden Staub aus der Luft.
Diesen gefangenen Staub können Sie durch einfaches aber regelmäßiges Saugen beseitigen und entsorgen.

Aber wer macht das schon, regelmäßig saugen?! Und was bedeutet regelmäßig?
Die Hersteller von Tepppichböden sehen in ihren Pflegeanleitungen ein tägliches Saugen als Pflichtprogramm an. Nun, wir sind der Meinung, dass dieses natürlich auch von Ihrem Wohnverhalten und der Umgebung abhängig ist, sehen aber einem wöchentlichen Saugen nicht als zu viel des Guten an.

In Abhängigkeit der Saugleistung Ihres Staubsaugers, Ihrer Gründlichkeit aber auch Umwelteinflüssen, wie hohe Luftfeuchte, werden Sie dauerhaft nicht um eine professionelle Teppichreinigung drum herumkommen. Das liegt schon darin begründet, dass Ihr Staubsauger nicht den vollständigen Staub entfernen kann und bei zu hoher Luftfeuchte, der Staub eine klebrige Verbindung mit dem Teppich eingeht.

Im Lauf der Zeit werden somit Teppichboden und Teppich ihre Funktion als Feinstaubfilter verlieren. Der Zeitpunkt, wo wir als Teppichreiniger ins Spiel kommen.

Mit unseren Reinigungsverfahren für Teppichboden und/ oder die Teppichwäsche für lose Teppiche, befreien wir diese vom Staub und geben Teppichen und Teppichböden die Funktion eines Feinstaubfilters wieder zurück.

Das hat zur Folge, dass Teppiche und Teppichboden wieder einen großen Anteil daran haben Ihre Gesundheit zu schützen.
Ergo, mit einer professionellen Teppichreinigung tun Sie nicht nur Ihrem Teppich einen Gefallen sondern mehr sich selbst. Mit einer professionellen Teppichreinigung tuen Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit.

Die Hersteller von Teppichböden und Auslegeware geben in ihren Pflegeanleitungen stets eine vierteljährliche Reinigung an, wovon jährlich eine Grundreinigung sein sollte.

Nun gut, wir empfehlen im privaten Bereich zumindest ein Reinigungsintervall von 2 Jahren einzuhalten, es sei denn, der Verschmutzungsgrad erfordert eine frühere Reinigung.

Wir hoffen, dass wir mit dem Vorurteil über Teppiche und Teppichböden etwas aufräumen konnten.

Wenn Sie möchten, dass wir was für Ihre Gesundheit machen sollen, dann gönnen Sie sich und ihrem Teppich/ Teppichboden etwas Wellness und erteilen uns den gesundheitsfördernden Auftrag für eine professionelle Teppichreinigung.